BEHÖRDE FÜR SCHULE UND BERUFSBILDUNG - REFERAT SPORT

schulsport-hamburg.de

Fachausschuss Schach - Ansprechpartner

Schach

Name Kontakt

Jan Pohl

Jan Pohl
Vorsitz

STS Kirchwerder
Tel.: 040 - 428 967 430
Fax: 040 - 428 967 444
LZ: 520/5639

Privat:
Tel.: 040 - 32 04 44 76
E-Mail: jan.pohl@kiwe.hamburg.de

 

Fachausschussmitglieder

Name Schule Privat
Jan Pohl
Jan Pohl
STS Kirchwerder
Tel.: 040 - 428 967 430
Fax: 040 - 428 967 444
LZ: 520/5639
Tel.: 040 - 32 04 44 76
E-Mail: jan.pohl@kiwe.hamburg.de
Björn Lengwenus STS Alter Teichweg
Tel.: 040 - 428 864 30
Fax: 040 - 428 864 322
LZ: 384/5056
E-Mail: bjoern.lengwenus@ccs.hamburg.de
Ruben Lengwenus Carl-Cohn-Schule
Tel.: 040 - 428 88 0702
Fax: 040 - 428 88 0761
LZ: 209/5462
E-Mail: ruben.lengwenus@ccs.hamburg.de
Larissa Hatje STS Alter Teichweg
Tel.: 040 - 428 977-0
Fax: 040 - 428 777-211
LZ: 384/5056
E-Mail: larissa@hsjb.de
Young-Jun Kwon StS Barmbek
Tel.: 040 - 428 486 300
LZ:305/5436
E-Mail: youngjun.kwon@outlook.com

 

Fachausschuss Schach - News

Neuigkeiten, Berichte und Ergebnisse:

Hamburger Meister im Schulschach ermittelt

Bei bestem Hamburger Schmuddelwetter spielten heute 26 Schulmannschaften den Hamburger Meister im Schulschach aus. Am Ende wurde es dann richtig knapp: Die ersten vier Schulen erspielten sich alle elf Mannschaftspunkte, sodass die erste Feinwertung die Entscheidung bringen musste. Das Gymnasium Buckhorn sicherte sich vor dem Christianeum und dem Matthias-Claudius-Gymnasium die Goldmedaille. Beste Stadtteilschule wurde die Rudolf-Steiner-Schule aus Wandsbek. Hier geht es zuden Ergebnissen.

Schule In der Alten Forst ist neue Schachschule!

Hamburg hat eine weitere Schachschule: Die Grundschule „In der Alten Forst“ hat gestern das offizielle Gütesiegel der Deutschen Schachjugend und der Deutschen Schulschachstiftung überreicht bekommen. Vier Jahre lang darf die Schule nun mit diesem Siegel werben und für alle nach Außen sichtbar machen, dass Schach in dieser Bildungseinrichtung eine wichtige Rolle spielt.

Im Rahmen einer Festveranstaltung überreichte die ehemalige Schulleiterin der ersten Hamburger Schachschule Monika Küsel-Pelz das Gütesiegel „Deutsche Schachschule“ und würdigte das vorbildliche Engagement der Schule. Seit dem Schuljahr 2012/2013 lernen alle Schülerinnen und Schüler der Schule in einer Stunde pro Woche Schach, zusätzlich gibt es wöchentliche „Schmetterlingskurse“ für besonders interessierte Kinder. Der Einsatz zahlt sich aus: Fuhren vor 20 Jahren noch acht Kinder mit Bus und Bahn zum traditionellen Hamburger Alsteruferturnier, saßen in den letzten beiden Jahren alle Schülerinnen und Schüler der Schule in eigens angemieteten Bussen, um in der Barclaycard Arena für ihr Alsterufer zu spielen.

Für Schulleiter Andreas Wiedemann und Fachleiterin Schach Svenja Gierlinger war die Verleihung ein Beweis für die seit vielen Jahren geleistete Arbeit. In ihrer Rede dankte Gierlinger nicht nur den vielen Kolleginnen und Kollegen, die sich in vielen Fortbildungsstunden das methodisch-didaktische Repertoire für den Schachunterricht angeeignet haben, sondern auch dem Schachverein Diagonale Harburg und seinen Vetretern Herrn Hauschild und Herrn Awe, die der Schule in allen Fachfragen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Mittlerweile gibt es in Hamburg sechs Schulen, die das Gütesiegel „Deutsche Schachschule“ führen dürfen. Neben den Grundschulen Genslerstraße, Frohmestraße, AHFS Bahrenfeld und jetzt der Schule In der Alten Forst sind das auch die beiden weiterführenden Schulen STS Ehestorfer Weg und Gymnasium Ohlstedt.

Weitere Informationen zum Gütesiegel finden sich auf der Homepage der Deutschen Schachjugend.

11. Bezirks-Schach-Cup 2018 der Schulsportregion Wandsbek-Süd

Das Charlotte-Paulsen Gymnasium siegt beim Sekundarstufenturnier souverän mit 14:0 Punkten und die Schule Richardstraße erkämpft sich zum ersten Mal den Titel beim Grundschulturnier.

Lesen Sie den ganzen Bericht hier:

Bester Hamburger Grundschüler ermittelt

Hand in Hand zur Ergebnismeldung, Schiedsrichter mit Nikolausmützen und jede Menge Gewusel – das gibt es nur beim Hamburger Grundschulschachtag. Rund 300 Grundschüler bevölkerten am vergangenen Samstag (2.12.2017) bereits zum 12. Mal die Stadtteilschule Barmbek (Standort Am Stadtpark) und sorgten für einen Höhepunkt im Hamburger Schulschach. Frage der Turnierleitung an der Ergebnisannahme: „Wie habt ihr denn gespielt?“, Antwort der beiden Spielerinnen: „Ganz gut.“ Beim Grundschulschachtag treffen die unterschiedlichsten Erfahrungesschätze aufeinander. Für einige ist es das erste Turnier, andere sind bereits seit mehreren Jahren dabei. Aufgeregt sind aber nicht nur die Kinder, sondern auch die vielen mitgereisten Eltern. Eine schöne Atmosphäre, die am Ende des wirklichen langen Turniertages mit einem Preis für alle Spielerinnen und Spielern gekrönt wird.
Besonders freuen konnten sich in diesem Jahr Luca Brandstrup (Grundschule Hasenweg) als bester Hamburger Grundschüler und Nikhilamrutha Modali (Grundschule Lutterothstraße) als beste Hamburger Grundschülerin. In der Gruppe der Erst- und Zweitklässler gewannen Maximilian Ahrdorf (Grundschule Windmühlenweg) und Kristina Maria Abram (Kath. Schule Farmsen). In der Mannschaftswertung konnte sich in beiden Gruppen die Schule Knauerstraße durchsetzen.

Hier kommen Sie zu den Ergebnissen.

Hamburger Schulmannschaftmeister steht fest

Der goldene Pokal für die beste Hamburger Schulmannschaft steht ab sofort in der Vitrine des Matthias-Claudius-Gymnasiums. Am Donnerstag setzte sich das Gymnasium gegen 27 andere Hamburger Schulen durch. Bis zur letzten Runde blieb es außerordentlich spannend, am Ende trennten schmale 3,5 Brettpunkte die Jungen und Mädchen aus Wandsbek von dem zweitplatzierten Gymnasium Buckhorn. Beste Stadtteilschule wurde die Goethe-Schule aus Harburg.

Freuen konnten sich die Organisatoren vom Fachausschuss Schach der Behörde für Schule und Berufsbildung über ein im Vergleich zum Vorjahr stark gewachsenes Feld, in dem auch einige Schulen vertreten waren, die zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder an einer Hamburger Schulmeisterschaft teilnahmen.

Am Freitag spielten dann in einem Sonderturnier die Hamburger Schulen ihren Meister der Klassen 5 und 6 aus. Sehr deutlich konnte sich in diesem Jahr das Johanneum gegen die Konkurrenz durchsetzen. Beste Stadtteilschule wurde die Rudolf-Steiner-Schule aus Harburg.

Hier kommen Sie zu den Ergebnissen

Fachausschuss Schach - Downloads

Fachausschuss Schach - Termine

Februar 2019

Hamburger Schulschachpokal

Ort: wird noch bekanntgegeben
Weitere Informationen: http://www.hsjb.de/schulschach/hamburger-schulschachpokal/